Nutella Swirl Cupcakes

Kinderchen – es ist Samstag, ein Geburtstag steht an…das bedeutet für mich ich kann gleich aus zwei Anlässen backen und somit das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden😀
Ich habe mich dazu entschieden, Nutella-Cupcakes zu machen. Grob orientiert habe ich mich an dem Rezept einer App, die ich auf meinem Smartphone habe. Sie trägt den Namen „Primrose Bakery“ und ich kann diese allen backwütigen Menschen empfehlen. Hier kann man die App ansehen: http://itunes.apple.com/gb/app/primrose-bakery/id465322708?mt=8

Das Topping sowie die Abänderung habe ich mir selbst ausgedacht –  ob das Ganze am Schluss schmeckt, erfahre ich heute im Laufe des Abends – Nachtrag folgt! Das Topping basiert bei meiner Version auf geschlagener Sahne mit etwas Butter und einer beachtlichen Portion Nutella (aber es muss ja auch im Topping ein roter Faden zu erkennen bleiben!). Im Rezept der App besteht das Topping aus Milchschokolade, Cremé Double, Milch und Nutella. Außerdem versteckt sich in meinen Cupcakes eine bananige Überraschung, denn ich fande schon immer, dass Banane und Nutella ein unschlagbares Duo abgeben!

Hier nun erst einmal die Zutaten für den Törtchen-Teig:

175g butter

175g caster sugar

3 eggs

200g self-raising flour (wird häufig in den USA verwendet, eine Mehlmischung, bei der Mehl mit Backpulver und Natron angereichert ist)

2tsp ground cinnamon

4tbsp milk

nutella

Der Ofen wird auf 180Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizt, ein Muffinbackblech mit Papierförmchen ausgekleidet. Nun rührt man Butter und Zucker mit dem Handrührgerät schaumig und gibt nach und nach die Eier hinzu. Nach jedem Ei den Teig schön lange richtig schaumig schlagen, so werden die Törtchen schön fluffig! Die Sache mit dem Mehl ist so: in Amerika wird zum Backen häufig self-raising flour verwendet. In Deutschland ist das unüblich – wir mischen Mehl, Backpulver und ggf. Natron selber und so ist das auch in den Rezepten angegeben. Ich mische dann immer nach Augenmaß, wenn im Rezept self-raising flour angegeben ist. Bei diesen Cupcakes habe ich 200g Mehl mit 2 gestrichenen TL Backpulver und 1/2 TL Natron gemischt und das scheint ganz ordentlich geklappt zu haben. Jedenfalls wird das Mehl mit Backpulver und Natron mit der Milch zu dem Teig gegeben und alles ordentlich vermengt. Schließlich den Zimt rein, nochmals rühren und fertig. Laut Rezept kommen kleine Nutella-Portionen auf den Teig in den Papierförmchen. Weil ich es aber so riiiichtig Nutella-lastig wollte, habe ich noch gut 2 EL Nutella in den Teig gerührt. Nun den Teig in die Papierförmchen füllen und einen TL Nutella auf  jedes Törtchen geben. 20-25 min backen – fertig. Kinderleicht, superschnell, grandios lecker!

Nach dem Backen sahen die „Rohlinge“ so bei mir aus:

Törtchen nach dem Backen

Törtchen nach dem Backen

Nach dem Auskühlen habe ich auf jedes Törtchenn eine scheibe frische Banane gelegt: 

Nun kann man das Topping zubereiten.

Hier die Zutaten:

300ml Sahne

150g Butter

Sahnesteif nach Belieben

3 EL Kakao

200g Nutella

gehackte Haselnüsse zur Dekoration

Die Sahne mit dem Sahnesteif-Pulver steif schlagen. Ich muss dazu sagen, dass ich Sahnesteif  nicht in den 8g-Päckchen, sondern im Großmarkt im Beutel kaufe und somit immer nach Augenmaß Sahnesteif zur Sahne gebe. Da die Creme auch ungekühlt ihre Form auf den Cupcakes nicht verlieren soll, gebe ich lieber einen TL mehr dazu. Nun wird unter die geschlagene Sahne die sehr weiche Butter gerührt (am Besten mit einem Holzkochlöffel). Schließlich Kakao und Nutella zufügen, noch einmal gut durchrühren und für c.a. 30 min in den Kühli stellen.

Die kühle Masse nun in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kreisrund um die Banane auf den Muffin spritzen.

Zum Schluss die Haselnusssplitter darauf streuen uuuuuund fertig ist der Nutella Swirl Cupcake ♥

Musikalisch gab es während der Zubereitung heute ein Mix-Tape mit Blink 182, The Bones, Bad Religion und dem King.
Viel Freude beim Nachbacken!!!

Cheers, J. v. B.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s