Snickers Brownie meets Cheesecake Topping

Darauf hab ich mich wirklich gefreut. Ich konnte es wirklich kaum erwarten. Unter der Woche habe ich mich für ein vielversprechendes Rezept entschieden, welches zum Sonntagskaffee den Zuckerschock bringen soll. Das alleine würde ja schon reichen, aaaaaber am Wochenende sollte ja auch noch mein neues turbo Rock´n´Roll-Handrührgerät ausgetestet werden. Ich war gespannt, denn bei den „Trockenübungen“ wusste ich nicht, wie ich das leise Motorengeräusch deuten sollte, ich habe sogar befürchtet, dass der neue Handrührer keine Power hat. Dazu aber später an dieser Stelle mehr.

Zunächst zum Backrezept. Beim Surfen im Internet unter der Woche bin ich auf ein Rezept für ganz besondere Brownies gestoßen. Ich liebe Brownies und Blondies gleichermaßen! Aber dieses Rezept setzt der Sache die Krone auf (ja, die Krone besteht aus Käsekuchen-Masse!) und lässt alle Brownie-Liebhaber-Herzen höher schlagen. Es handelt sich um Snickers Brownies mit Cheesecake-Topping. Gefunden habe ich dieses Rezept bei „ledelicieux“.

Hier kommen die Zutaten für die Brownie-Masse ( für eine 20x30cm  Brownie-Backform):

200g Zartbitterschokolade

200g Butter

160g Zucker

3 Eier

100g gemahlene Mandeln

50g gemahlene Haselnüsse

10 Snickersriegel

Für diese besonders süßen Brownies empfehle ich zur musikalischen Untermalung des Herstellungsprozesses dies hier. 😀

Jetzt nun zur Herstellung. Der Ofen wird auf 170 Grad (Ober-/Unterhitze) vorgeheizt und eine 20x30cm Backform mit Backpapier ausgelegt. Weil das Backpapier oft nur schlecht in den rechteckigen Backformen hält, habe ich hier einen Tipp: einach einige Tropfen in die Backform geben, dann hält das Backpapier viel besser und lässt sich in die Form falten.

Nun werden Butter und Zartbitterschokolade im Wasserbad geschmolzen. Bevor die Masse weiterverarbeitet werden

 kann, muss sie etwas auskühlen. Ich habe hierfür das Fensterbrett verwend

et. Nun werden die Eier einzeln untergerührt, denen folgt dann Zucker, Mandeln und Haselnüsse. Das war nun der Zeitpunkt, an dem ich mein neues Handrührgerät testen konnte. Wie ich schon erwähnte, läuft der Rührer (trotz 450 Watt!) erstaunlich leise. Das geht allerdings nicht zu Lasten der Leistung. Ich habe noch nie mit einem Handrührgerät gearbeitet, dass so gründlich und schnell alle Zutaten vermengt. Hier noch mal ein Bildchen von meinem neuen Küchenliebling!

Bosch Handrührer, 450 Watt, Rock´n´Roll-Edition, Farbe: Marshmallow Lucy

Die Brownie-Masse wird dann in die Backform gegeben und glatt gestrichen. Dann kommen alle 10 Snickers-Riegel auf die Masse. Die Schokoriegel sollen leicht angedrückt werden, in etwa so, dass sie von der Masse bedeckt sind. Nun folgt die Herstellung der Cheesecake-Masse, mit der die Brownies bedeckt werden. Hier die Zutatenliste für das Cheesecake-Topping:

400g Frischkäse (Raumtemperatur)

100g Zucker

2 Eier

100g geschmolzene Zartbitterschokolade

Der Frischkäse wird mit dem Handrührgerät cremig gerührt, dabei langsam den Zucker einrieseln lassen. Danach einzeln die Eier dazugeben und die Masse schaumig rühren. An dieser Stelle kann man sich ruhig etwas Zeit lassen, denn es ist wichtig, dass die Eier lange gerührt werden. Die Masse wird nun auf die Brownies gegeben und mit einem Teigspachtel glatt gestrichen. Abschließend wird die geschmolzene Schokolade in kleinen Portionen auf die Cheesecake-Masse gegeben und mit einem Zahnstocher spiralenförmig verstrichen. Hier ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bei mir sah das Ergebnis vor dem Backen so aus.

Die Brownies backen c.a. 30 Minuten. Nach dem Backen sollten die Brownies in der Form auskühlen. Ich habe sie über Nacht in den Kühlschrank gestellt, denn durchgekühlt lassen sie sich viel besser in Quadrate schneiden. Nun noch Bilder vom Endresultat.

Euch allen ein schönes Wochenende! Cheers, Julchen von Brennt

One thought on “Snickers Brownie meets Cheesecake Topping

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s