Coconut Cherry Cupcakes

Kokosnuss. Das war das Stichwort, welches ich von einer Freundin bekam, als ich sie fragte, was sie gerne mag. Zu ihrem Geburtstag wollte ich ihr Cupcakes backen. Also gut, nun also etwas mit Kokosnuss. Zu langweilig sollten die Cupcakes nicht werden, also habe ich etwas drum herumgebastelt und gebacken und heraus kamen herrlich frische Coconut Cherry Cupcakes.

Die Grundlage bildet ein fluffiger Schokoladenmuffin mit Kokossirup verfeinert. Das Topping besteht aus geschlagener Vanille-Buttercreme und Kokosraspeln. Drunter verbirgt sich eine Kirsche und drüber gibts noch einige Tropfen Kirschsoße. Absoluter Overkill also an Kokos. Ich hoffe es kommt gut an und gefällt, bzw. schmeckt😀

Für den Schokoladenteig benötigt man folgende Zutaten:

115g Vollmilch- oder  Zartbitterschokolade

85g Butter

175g Zucker

2 Eier

185g Mehl

3/4 TL Backpulver

3/4 TL Natron

eine Prise Salz

150 ml Milch

2-3 EL Kokossirup (je nach gewünschter Intensität)

Monin Kokossirup – meine Lieblingsmarke für Sirup

Dann kann es auch schon losgehen. Vor Beginn empfehle ich Musik einzuschalten, damit der nötige Schwung in die Hüften und das Rührgerät gebracht wird. Der Backofen wird auf 190 Grad (Ober-/Unterhitze) vorgeheizt und ein Muffinblech mit Förmchen ausgelegt. Die Schokolade kann mit der Butter zusammen in einem Wasserbad geschmolzen werden. Den Zucker und die Prise Salz in eine Schüssel geben und in einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver und Natron miteinander vermengen. Die Eier werden getrennt, die Eiweiße können bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank, dann lassen sie sich später besser schlagen.
Wenn die Schokolade mit der Butter zu einer gleichmäßigen Masse verschmolzen ist, wird sie eine Weile kühl gestellt, damit die Masse nicht ganz so heiß ist. Hat die Masse in etwa Raumtemperatur, kann sie gemeinsam mit dem Zucker verrührt werden. Dann kommen die Eigelbe hinzu und werden gründlich eingerührt. Nun noch Mehlmischung und Milch zu der Masse rühren und zum Schluss den Kokossirup hinzugeben.
Dann werden die Eiweiße steif geschlagen und vorsichtig mit einem Teigschaber unter den restlichen Teig gehoben. Der Teig kann nun in die Papierförmchen verfrachtet werden und darf für 25 Minuten in den Backofen.

Nach dem Backen können die Törtchen auskühlen.

Törtchen nach dem Backen

In der Zeit kann  man das Kokostopping sowie die Kirschsoße herstellen.
Hierfür benötigt man:

400 ml Schlagsahne

150g sehr weiche Butter

etwas Milch

Sahnesteif

80g Kokosraspeln

1 EL Kokossirup

Die Schlagsahne mit dem Sahnesteif fest rühren. Die geschlagene Sahne mit der Butter und den restlichen Zutaten verrühren. Das Ganze dann für 30 Minuten kühl stellen.

1 Glas Sauerkirschen

20g Speisestärke

1 EL Zucker

Die Kirschen abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. In einem Topf die Flüssigkeit erhitzen, etwa 3 EL wegnehmen und damit die Speisestärke anrühren. Wenn die Flüssigkeit kocht, Stärke einrühren und den Zucker auflösen. Soße abkühlen lassen.

Auf die ausgekühlten Törtchen kommt nun je eine Kirsche in die Mitte. Die Topping-Creme wird nun mit dem Spritzbeutel auf das Törtchen gespritzt. Ebenfalls mit dem Spritzbeutel, allerdings nicht mit Stern- sondern Lochtülle, wird nun noch die Kirschsoße auf den Cupcakes verteilt.

Nun noch Bilder vom Endergebnis!

Viel Freude beim Backen! Cheers, Julchen

One thought on “Coconut Cherry Cupcakes

  1. Pingback: Sweet Birthday Trilogy | Rock a Hula Bakehouse

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s