Chocolate Tarteletts

„chocolate doesn´t ask silly questions – chocolate understands!“

Bevor die neue Ausgabe der Lecker Bakery hier an dieser Stelle rauf und runtergebacken wird, kommt schnell noch ein Rezept der älteren Ausgabe, Nummer 3. Auf die Schnelle was kleines, süßes Selbstgebackenes für den Sonntagskaffee gefällig? Kein Problem! Mit Rikes köstlichen Schokoladen Tarteletts begeistert man schnell eine ganze Kaffeetafel und die Herstellung ist ein Klacks!

Für 8 Tarteletts benötigt man:

250g Mehl

1 EL und noch einmal 1-2 EL Zucker

150g und 60g Butter

50ml klates Wasser

50g Pistazien

200g dunkle Schokolade (the darker the better!)

200g Schlagsahne

Und los geht´s! Für den Knetteig wird das Mehl mit 1 EL Zucker in einer Rührschüssel vermengt. Die Butter (150g) kommt in kleinen Flöckchen dazu. Das wird dann so lange miteinander vermischt, bis der Teig eine krümelige Konsistenz erreicht hat. Jetzt kommt das eiskalte Wasser dazu, damit der Teig bindet. In Folie gepackt darf der Teig eine Stunde im Kühlschrank parken.

In der Zwischenzeit wird ein unglaublich leckeres Pistazienkrokant hergestellt. Dabei kommen die Pistazien zum Anrösten in eine Pfanne. Außerdem gibt man 1 bis 2 EL Zucker hinzu und lässt alles karamellisieren. 

Für die Füllung wird die Sahne gemeinsam mit der Schokolade erhitzt. Während des Auskühlens darf zur Schokoladensahne noch 60g Butter hinzu. Für die weitere Verarbeitung sollte die Schokoladenmasse etwas ausgekühlt sein.

Für die Tarteletts rollt man den Teig relativ dünn auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus und schneidet kleine Quadrate aus. Diese legt man über die Backförmchen und passt die Teigplatte vorsichtig dem Förmchen an. Die überstehenden Reste werden vorsichtig abgeschnitten. Vor dem Backen wird der Boden mehrmals mit einer Gabel eingestochen.

Foto 02.02.13 18 27 00

 

Die Böden backen bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) für etwa 15-20 Minuten. Man erkennt, dass die Böden fertig sind, wenn sie goldbraun sind.Foto 02.02.13 18 27 21

Nachdem alle Böden gebacken und ausgekühlt sind, verteilt man einen Großteil des Pistazienkrokants darauf. Danach kommt die Schokoladenfüllung und als Krönung verteilt man zum Schluss noch einige Krümel des Krokants auf den Törtchen und fertig sind die unwiederstehlichen Teile!

Foto 03.02.13 10 44 09Foto 03.02.13 10 42 07

 

Im wahrsten Sinne des Wortes klein aber fein! Absolut empfehlenswert! Ich freue mich bereits jetzt auf die Sommermonate, wenn frische Beeren wieder regional erhältlich sind – die Tarteletts schreien förmlich danach in vielen weiteren Variationen nachgebacken zu werden! Bis dahin erheitern wir unsere Gemüter mit Schokolade, denn Schokolade macht glücklich! Sie macht zwar auch Pickel und dick – ABER Schokolade macht vor allen anderen Dingen glücklich!   In diesem Sinne wünsche ich einen tollen, erholsamen Sonntag!

Cheers, Julchen

2 thoughts on “Chocolate Tarteletts

  1. HI Julchen !

    Oh, die sehen lecker aus ! Und der Spruch stimmt total !🙂 Ich brauch auch meinen Schoko – Tröster ab und an !
    Tartelettes hab ich noch nie ausprobiert – muss ich gestehen.. Nun wurden aber endlich Förmchen angeschafft und so kann ich mich dran wagen. Dein Rezept wurde gleich notiert ! Ganz liebe Grüße, Melanie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s